24/7 Notdienst +49 9171 970-20 info@kaelte-aktiv-team.de

BAFA-FÖRDERUNG

Förderung von Klima- und Kälteanlagen tragen zur Erreichung der Klimaziele bei

Investieren Sie in Energieeffizienz und Klimaschutz

Sie möchten einzelne Möglichkeiten der Energieeffizienzförderung in Anspruch nehmen und sind nicht sicher, was für Sie in Frage kommt und wie sich das umsetzen lässt? Bei der Konzeption und Umsetzung dieser förderungswürdigen Maßnahmen für Ihr Gewerbe unterstützt Kat Kälte-Aktiv Team GmbH Sie gern!

Kältetechnik, Klimatechnik und Lüftungsanlagen sind unsere Spezialgebiete. Umweltbewusstsein und der Umgang mit modernsten Technologien gehören bei KAT Kälte-Aktiv Team GmbH eng zusammen – ganz gleich, ob es sich um innovative Kühltechnik für Firmen, gewerbliche Kunden oder industrielle Großnutzer handelt. Wir decken mit diesem Angebotsspektrum die komplette Palette moderner Kälteklimatechnik ab. Dazu zählen:

  • Industriekälteanlagen (Produktionssonderanlagen, Kaltwassersätze, Wärmepumpen)
  • Kühl- und Gefrieranlagen (Kühlhäuser, Kühlzellenbau, Kühltheken, Normal- und Tiefstkühlung, Blut- und Plasmakühlung)
  • Klimaanlagen und Klimageräte (VRF Anlagen, Multianlagen, Splitanlagen)
  • Lüftungsanlagen (Ab- und Zuluftanlagen jeder Art, Reinlufttechnik)
  • Verbundanlagen (Verbundkälte/Klimaanlagen, Wärmerückgewinnung)
  • Luftwärmepumpen (Klimaanlagen)

Aber KAT Kälte-Aktiv Team GmbH rüstet nicht nur mit neuen Anlagen aus, auch Instandhaltung, Reparaturen von Klimaanlagen und Kälteanlagen, Service, Wartung und Montage zählen unserem Leistungsspektrum. Die große Bandbreite der Wartungsservices umfasst neben der Filterreinigung und Kühlzellenreinigung auch die Reinigung der Register und Wärmetauscher, Dichtheitsprüfungen von Klimageräten, Fernüberwachung von Klimaanlagen und schließlich Demontage und Entsorgung.

Die qualifizierte Beratung und fachgerechte Bearbeitung erfolgt bei KAT Kälte-Aktiv Team GmbH durch qualifizierte Facharbeiter und Mechatroniker für Kältetechnik, die regelmäßig zu den neuesten Techniken geschult werden. Machen Sie sich und Ihr Gewerbe fit für eine klimafreundliche Zukunft und lassen Sie sich noch heute beraten. Wir informieren Sie gern in einem persönlichen Gespräch: +49 9171 970 20

Klima- und Kälteanlagen

Ein Förderprogramm für gewerbliche Nutzer

Mit dem Förderprogramm für Kälte- und Klimaanlagen wird der Einsatz von Klimaschutz-Technologien in gewerblichen Anwendungen gefördert. Die geförderten Maßnahmen führen zu einer Steigerung der Energieeffizienz, einer Minderung des Kältebedarfs sowie einer Reduktion der Emissionen fluorierter Treibhausgase. Sie tragen zur Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung bei.

In diesem Förderprogramm sind Split- und Multisplit-Klimageräte nicht förderfähig und Privatpersonen nicht antragsberechtigt. Split- und Multisplit-Klimageräte können beim BAFA im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen (BEG EM) im Förderbereich „Anlagen zur Wärmeerzeugung (Heizungstechnik)“ als Wärmepumpen gefördert werden. Voraussetzung ist, dass diese überwiegend zur Raumheizung eingesetzt werden – eine zusätzliche Klimatisierungsfunktion wird quasi „mitgefördert“.

Zum Förderverfahren

Fördergegenstand

Gefördert werden

stationäre Kälte- und Klimaanlagen sowie Wärmepumpen, die mit nicht-halogenierten Kältemitteln betrieben werden, wenn die Anlagen neu errichtet bzw. neu installiert werden oder die Kälteerzeugungseinheit neu erstellt wird, jedoch das Kühlmittelsystem (Wasser-, Sole-, Luftverteilsystem) bestehen bleibt;
sowie nur in Verbindung mit a):
ergänzende Komponenten und Systeme und zusätzliche Maßnahmen, die den klimaschützenden Betrieb des Gesamtsystems zusätzlich verstärken.

 

Die Förderung von stationären Kälte- und Klimaanlagen umfasst im Einzelnen folgende Tatbestände:

  • Flüssigkeitskühlsätze und, Direktverdampfungsanlagen sowie Wärmepumpen zur Nutzung von Prozessabwärme;
  • Kälteanlagen im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) einschl. Kühlmöbel wobei stecker-fertige Kühlmöbel bis maximal 10 laufende Meter (lfm) gefördert werden;
  • Komponenten und Systeme wie Tiefkühl-(TK)-Stufen, Luftkühler, Rückkühler, thermische Speicher sowie Rohrleitungen von Kühlsolekreisläufen;
  • Komponenten für Wärmepumpenbetrieb, Komponenten zur Abwärmenutzung der Kälteanlage (Integration der Wärmerückgewinnung) und Komponenten für den Freikühlbetrieb;

Antragstellung

Die Förderung wird auf Antrag gewährt. Anträge auf Förderung von Maßnahmen an einer Kälte- oder Klimaanlage können nur elektronisch über das vom BAFA bereitgestellte elektronische Formular „Antrag auf Förderung von Kälte- und Klimaanlagen“ gestellt werden (https://fms.bafa.de/BafaFrame/kkx). Im Antragsformular werden kältetechnische Parameter wie Kälteleistung, Verdichter- und Verdampferleistung der Kälteerzeuger sowie von Komponenten und Speichern abgefragt, die von den Auslegungsbedingungen abhängen können.

 

Mit dem Vorhaben darf erst nach Zugang des Zuwendungsbescheides begonnen werden. Als Vorhabenbeginn gilt der rechtsgültige Abschluss eines der Ausführung zuzuordnenden Lieferungs- und Leistungsvertrags.