• 24/7 Notdienst +49 9171 970-20
  • info@kaelte-aktiv-team.de

Die EU-Kommission plant für 2025 eine Entscheidung zur PFAS-Stoffgruppe, die dann ab 2026/2027 Gültigkeit haben wird.
PFAS (Per- und polyfluorierte Alkylverbindungen) umfassen über 10.000 Substanzen, von denen viele im Verdacht stehen, die Gesundheit zu gefährden.

Ein komplettes Verbot ist gleichwohl eine komplexe und aufwändige Angelegenheit. Daher haben die Behörden zunächst nur diejenigen PFAS reguliert, die in den höchsten Konzentrationen in der Umwelt nachgewiesen wurden und deren Auswirkungen auf die Umwelt oder die menschliche Gesundheit begründet werden konnten. Da faßt alle Kältemittel fluorierte Substanzen enthalten, würde ein komplettes Verbot die Kältebranche sicher vor einige Herausforderungen stellen. Auch wenn daher noch nicht sicher ist, ob und in welchem Umfang ein Verbot wirksam wird, bereiten wir von KAT uns darauf vor und verzichten bereits heute – wo immer es geht – auf kritische Kühlmittel. Zudem bereiten wir die Kollegen mittels Schulung schon jetzt auf die Umstellung vor.

KAT denkt vor und handelt entsprechend – das zeigt sich exemplarisch an diesem Beispiel.

 

KAT makes earth a cooler place